Modul 2 Präsenzlehrgang

Kooperationspartner ist die Rheinische Fachhochschule Köln. 

Der Präsenzlehrgang startet im März 2019 und umfasst insgesamt 250 Unterrichtsstunden. Unterrichtszeiten sind dienstags von 15:15 - 20:00 Uhr sowie samstags von 8:30 - 13:15 Uhr. Unterrichtsort ist die Rheinische Fachhochschule in der Kölner Innenstadt.

Der Unterricht wird medientechnisch unterstützt und teilweise aufgezeichnet. Er kann daher bei Bedarf zu Hause oder mit Unterstützung des Kanzlei-Teams nachgearbeitet werden.

Es besteht die Möglichkeit, einzelne Unterrichtseinheiten in der Form des "blended-learning" zu absolvieren. Dabei schalten sich die Teilnehmer über PC zum Unterricht hinzu. Dies kann insbesondere bei heimischer Betreuungsproblematik eine Erleichterung darstellen. Da grundsätzliche Präsenzpflicht vorgesehen ist, gilt hierfür eine Quote von maximal 30 %. 

Die Seminare werden von Dozenten der Rheinischen Fachhochschule Köln geleitet. Der Praxisbezug ist sichergestellt, da alle Dozenten über Erfahrung in der Steuerberatung bzw. Finanzverwaltung verfügen und überwiegend selbst Steuerberater sind. 

 

Modul 2.1 Basismodul

Das Basismodul umfasst 130 Unterrichtseinheiten inkl. Klausuren. Es startet am 26. März 2019 und wird bis ca. Ende Juni 2019 dauern.

Jeder Themenabschnitt schließt mit einer Klausur ab.

Das Teilnahmeentgelt für das Basismodul beträgt 920,00 EUR brutto. Eine Ratenzahlung ist möglich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen. 

 

Modul 2.2 Aufbaumodul

Das Aufbaumodul umfasst 120 Unterrichtseinheiten inkl. Klausur. Es startet am 24. September 2019 und wird bis Mitte Dezember 2019 dauern.

 Das Aufbaumodul schließt mit einer Klausur ab. 

Das Teilnahmeentgelt für das Aufbaumodul beträgt 920,00 EUR brutto. Eine Ratenzahlung ist möglich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen. 

 

Bei regelmäßiger und erfolgreicher Teilnahme an dem Präsenzlehrgang erteilt die Rheinische Fachhochschule Köln ein Zertifikat. Es können bis zu 22 ECTS Punkte (12 ECTS-Punkte Basismodul, 10 ECTS-Punkte Aufbaumodul) erworben werden. Entscheidet sich der Teilnehmer später für ein Studium, können diese unter Umständen angerechnet werden. Insofern stellt der Lehrgang auch einen Anreiz und eine gute Basis für spätere Fortbildungsbemühungen dar.  

 

Details zu den Seminarinhalten können Sie der Übersicht entnehmen. Dort finden Sie den aktuellen Planungsstand vorbehaltlich eventueller Änderungen:

Seminarinhalte

Details zu den Seminarterminen können Sie der Übersicht entnehmen. Dort finden Sie den aktuellen Planungsstand vorbehaltlich eventueller Änderungen:

Seminartermine

Aktuelles

Geldwäschegesetz (GwG) - Anordnungen der Steuerberaterkammer Köln -
Muster und Praxishilfen - Online-Seminar
Mehr>

Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) - Muster und Praxishilfen - Online-Seminar
Mehr>

Lehrgang für Quer- und Wiedereinsteiger
Mehr>

DWS-Gutachtendienst: 50 % Nachlass für ein DWS-Kurzgutachten
Mehr>

Ergebnisse der Klimagespräche 2018
Mehr>

Brexit und Steuern
Mehr>

Flächeneinsatz der Anwendung "ePosteingang"
in NRW

Mehr>

Termine

Seminar "Beratung von Mandanten in der Krise - Rechnungslegung/Insolvenzrecht/Haftungsrisiken für Steuerberater"
Montag, 25. März 2019
9:30 Uhr/ca. 17:00 Uhr
Park Inn Köln City West
| Mehr >

Informationsveranstaltung zum dualen Studium an der FOM
Dienstag, 7. Mai 2019
16:30 Uhr
FOM Hochschulzentrum Bayer Chempark
| Mehr >

Veranstaltung "Gemeinsam fit für die Zukunft: Digitalisierung global - Steuerberatung lokal"
Dienstag, 7. Mai 2019
17:00 Uhr/ca. 19:15 Uhr
Mercure Aachen Europaplatz
| Mehr >

24. Kölner Steuerforum
Donnerstag, 23. Mai 2019
17:30 Uhr
IHK zu Köln
| Mehr >