Aktuelles zur mündlichen Abschlussprüfung Winter 2020

Für de Zeitraum vom 11.01.2021 bis 27.01.2021 ist der mündliche Teil der Abschlussprüfung Winter 2020 anberaumt.

Aufgrund vermehrter Anfragen weisen wir darauf hin, dass die mündlichen Prüfungen sowie die Ergänzungsprüfungen planmäßig stattfinden!

Weiterhin gilt, dass ein Teilnahmeverbot besteht, wenn innerhalb der letzten 14 Tage vor dem Prüfungstermin

  • Sie selbst positiv auf COVID19 getestet wurden;
  • sich bei Ihnen Symptome für COVID19 (Atemwegsbeschwerden, Husten, Fieber etc.) zeigen/gezeigt haben;
  • Sie sich in einem internationalen Risikogebiet entsprechend aktueller Festlegung des Robert-Koch-Instituts aufgehalten haben;
  • Sie Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf COVID19 getestet wurde oder typische Symptome zeigt.

Durch einen negativen COVID19-Test können die vorgenannten Teilnahmeverbote aufgehoben werden. Es besteht außerdem ein Teilnahmeverbot, wenn für Sie zum Prüfungszeitpunkt eine behördliche Quarantäne angeordnet ist.

Sofern Sie aufgrund der COVID19-Pandemie nicht am mündlichen Teil der Prüfung teilnehmen möchten, so können Sie beantragen, die mündliche Prüfung bei dem nächsten Prüfungstermin (voraussichtlich im Juni 2021) abzulegen. Dies kommt insbesondere dann in Betracht, wenn Sie das Risiko einer Infektion bei der mündlichen Prüfung als zu hoch einschätzen.

Falls Sie einen entsprechenden Antrag stellen, endet Ihr Ausbildungs- bzw. Umschulungsverhältnis zum vertraglich vereinbarten Datum. Ein Anspruch auf Verlängerung bis zur nächsten Abschlussprüfung besteht nicht. Einvernehmliche Anträge auf Verlängerung werden von der Kammer jedoch eingetragen.

Wir wissen um die coronabedingten Unannehmlichkeiten und die damit einhergehende persönliche Verunsicherung. Es ist bedauerlich, dass Ihre Prüfung in die Zeit dieser Pandemie fällt. Trotz allem wünschen wir Ihnen viel Erfolg beim Ablegen der Prüfung und hoffen, Sie mit unserem Sicherheits- und Hygienekonzept sowie auch mit dieser Information bestmöglich begleiten zu können. 

Sollten sich Rückfragen ergeben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Stand: 08.01.2021, 10:50 Uhr