Formen der Ausbildung

Neben der klassischen Ausbildung als Steuerfachangestellte/r gibt es zwei Alternativen. Sie können über einen ausbildungsintegrierten Studiengang oder über eine Umschulung/Weiterbildung durch die Agentur für Arbeit den Ausbildungsabschluss erzielen. 

Ausbildungsintegrierter Bachelor-Studiengang Steuerrecht

Die FOM Hochschule und das Erich-Gutenberg-Berufskolleg Köln (EGB) haben einen Kooperationsvertrag über ein ausbildungsintegriertes Studienmodell abgeschlossen. Im Verbund zwischen Berufsschule, Betrieb und Hochschule führt das ausbildungsintegrierte Studienmodell zu einem Doppelabschluss als "Steuerfachangestellte/r" und dem Hochschulgrad „Bachelor of Laws (LL.B.)“.

Ansprechpartner für Fragen:

FOM
Silja Barthes, Adrian Hirzel
Tel.: 0221 801478-65
E-Mail: silja.barthes@fom.de, Adrian.hirzel@fom.de

Link zur FOM: 
http://www.fom.de/studienorte/studium-in-koeln.html

Infoflyer FOM

EGB
Antje Zöller
E-Mail: azoeller@egb-koeln.de

Steuerberaterkammer Köln
Simone Grund
Tel.: 0221 33643-33
E-Mail: ausbildung@stbk-koeln.de

Informationsveranstaltung zum dualen Studium am 28.05.2020

Der ausbildungsintegrierte Studiengang Steuerrecht, der in Kooperation zwischen der FOM und dem Erich-Gutenberg-Berufskolleg durchgeführt wird, startet auch im kommenden Ausbildungsjahr mit zwei Klassen. Hierzu findet am 28.05.2020 ab 16:30 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung statt. Eingeladen sind interessierte Ausbilder, Eltern und Jugendliche. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos!

Veranstaltungsort:

FOM Studienzentrum im Chempark
Gebäude C 153
Düsseldorfer Straße 500
51061 Köln

Neben Vertretern der FOM werden auch Vertreter des Berufskollegs und der Steuerberaterkammer teilnehmen und gerne Ihre Fragen beantworten.

Anmeldungen nehmen wir gerne per E-Mail unter ausbildung@stbk-koeln.de oder telefonisch entgegen. Unter folgendem Link können Sie sich auch direkt zum Webinar anmelden: www.fom.de/sv/veranstaltung-33646-sonder-infoveranstaltung-bachelor-of-laws-ll-b-steuerrecht-im-tagesstudium.html

 

 

Umschulung

Betriebliche Umschulung
Ähnlich wie bei einer Ausbildung absolvieren die Umschüler die betriebliche Umschulung in einem Betrieb. Dazu parallel können sie den Unterricht an einer Berufsschule vor Ort wahrnehmen, wobei dieser nicht verpflichtend, aber empfehlenswert ist. Die betriebliche Umschulung ist eine spezielle Form der Weiterbildung durch das Arbeitsamt.

Daher sollte als Ansprechpartner zuerst die zuständige Agentur für Arbeit kontaktiert werden, damit diese die persönlichen Voraussetzungen prüfen und eine individuelle Beratung durchführen kann.

Überbetriebliche Umschulung
Überbetriebliche Umschulungen werden in Vollzeit (24 Monate) oder Teilzeit (36 Monate) von privatwirtschaftlichen Weiterbildungsinstituten angeboten, in die Praktikumszeiträume bei einem Steuerberater von zwischen zehn und fünfzehn Monaten einbezogen sind. Während des Praktikums erfolgt an einem Wochentag (9 Unterrichtsstunden/Tag) theoretischer Unterricht in der Umschulungsmaßnahme.

Für die außerbetrieblichen Umschulungen kommt eine Förderung durch die Agentur für Arbeit in Betracht. Daher sollte als Ansprechpartner zuerst die zuständige Agentur für Arbeit kontaktiert werden, damit diese die persönlichen Voraussetzungen prüfen und eine individuelle Beratung durchführen kann.

Aktuelles

Coronavirus: 
Aktuelles zur Abschlussprüfung Sommer 2020
Mehr>

FAQ-Katalog der BStBK mit den häufigsten Fragen an Steuerberater
Mehr>

Aktuelle Informationen u. a.
- Hilfen Finanzverwaltung
- NRW-Soforthilfe 2020
- KfW-Corona-Hilfe
- Kurzarbeitergeld
Mehr>

Träger der Rentenversicherung prüfen ab dem 2. Juni 2020 wieder vor Ort
Mehr>

DEUTSCHER STEUERBERATER-
KONGRESS 2020 - Vortragsmanuskripte online verfügbar
Mehr>

Termine

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die 49. Kammerversammlung, die für den 22.06.2020 geplant war, verschoben worden.
| Mehr >