Informationen Coronakrise

Abbildung zeigt die Symbolische Grafik des Covid 19 Erregers

BFB-Schnellumfrage zu den wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise in den Freien Berufen - Bitte nehmen Sie teil

Das Institut für Freie Berufe (IFB) führt im Auftrag des Bundesverbandes der Freien Berufe eine Schnellumfrage zur Evaluierung der Coronakrise für das Jahr 2020 durch. Dafür befragt das IFB Angehörige der Freien Berufe sowohl rückblickend als auch aktuell zu ihrer wirtschaftlichen Situation, der Bewertung der getroffenen Hilfsmaßnahmen und den Problematiken dabei. Die Umfrage soll zusammen mit den anderen Befragungen des Jahres 2020 ein zusammenhängendes Bild der Coronakrise für die Freien Berufe zeichnen und möglichen Handlungsbedarf aufdecken. Die Umfrage finden Sie unter folgendem Link:

www.t1p.de/corona21 

Die Beantwortung der Fragen dauert etwa 10 Minuten. Die Teilnahme an der Umfrage ist bis zum 28.02.2021 möglich. Wir danken für Ihre Teilnahme!

Aktuelle Informationen zu Verbreitung, Symptomen und Präventionsmaßnahmen bezüglich des Coronavirus finden Sie wie folgt:

Robert-Koch-Institut 

Bundesministerium für Gesundheit

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW

FAQ zum Coronavirus - Situation in Nordrhein-Westfalen

Bürgertelefon der Landesregierung:
Tel. 0211/911 910 01 (montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr)

Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Informationen der Bundessteuerberaterkammer

Arbeitsrecht und-schutz/Systemrelevanter Beruf

Finanzverwaltung

Hilfsprogramme allgemein

Überbrückungshilfe

November- und Dezemberhilfe

NRW-Soforthilfe 2020

KfW-Corona-Hilfe/NRW.BANK

Kurzarbeitergeld

Online-Seminare

Wir beobachten laufend die weiteren Entwicklungen und werden weitere Informationen an dieser Stelle bzw. per E-Mail bekanntgeben.